Bericht zur Jahrehauptversammlung

Generalversammlung 2013 1Aktuelle Neuwahlen, bei denen die bisherigen Mitglieder des engeren Vorstands für weitere zwei Jahre in ihren Ämtern bestätigt wurden, die Vorstellung aktuelle Projekte sowie Ehrungen standen im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung der Eintracht '93 im Clubheim II.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Jürgen Mellinger dankte der 1. Bürgermeister-Stellvertreter Theo Staudenmaier der Eintracht für die geleistete Arbeit, die in der Stadt immer wieder in vielfältiger Weise spürbar sei. Ganz besonders hob er die hervorragende Jugendarbeit und das beispielhafte ehrenamtliche Engagement heraus.

Vorsitzender Jürgen Mellinger betonte in seinem Rückblick, dass hinter der Eintracht wieder ein spannendes und zugleich anstrengendes Jahr liege. Es fanden zehn engere und sieben erweiterte Vorstandssitzungen statt. Als zweitgrößter Verein der Stadt zähle die Eintracht derzeit 1.075 Mitglieder, davon 708 in der Fußballabteilung und 376 in den beiden Karateabteilungen.

Hoffnungen auf Meisterschaft

Auf die sportliche Situation eingehend, stellte Mellinger erfreut fest, dass es Trainer Erhard Walz nach dem Abstieg aus der Landesliga geschafft habe, ein junges Team neu zu formen, dass sich mit großer Begeisterung und Einsatz völlig unerwartet bis an die Tabellenspitze vorgekämpft habe. Somit gäbe es derzeit erechtigte Hoffnungen Meister der Kreisliga zu werden. Aber es seien erst noch einige Partien erfolgreich zu spielen. Als Nachfolger des aus persönlichen Gründen nach Saisonschluß ausscheidenden Erhard Walz wurde der erfahrene Coach Reinhold Thiel verpflichtet.

Der Vorsitzende beleuchtete weiter die durchgeführten Veranstaltungen wie das "Public Viewing" zur Fußball-EM, das Sportfest und den Ki-Schü-Ball und weitere Themenschwerpunkte wie den Abschluss der Sanierung des Clubheims I und die anstehende Sanierungsmaßnahmen beim Clubheim II. Abschließend dankte der Vorsitzende allen, die die Arbeit der Eintracht unterstützt hatten. Ein weiteres großes Projekt habe die EINTRACHT gerade auf den Weg gebracht, den Bau eines Fest-und Jugend-Eventplatzes in Verlängerung der Terrasse des Clubheimes II sowie dabei die Überdachung des Bereiches vor der Grillhütte. Dazu hat man unlängst eine Spendenaktion gestartet, die bereits recht erfolgreich angelaufen sei. Hierbei könne alle Interessenten Einzelfelder eins Sportplatzes symbolisch zum Kauf erwerben. Nähere Details sowie einen ausfürhlichen Bauplan dazu folgen an gesonderter Stelle.

Der von Schatzmeister Alexander Imhof vorgetragene Kassenbericht, gab zu keinen Beanstandungen Anlass, wie Kassenrevisor Manfred Kuhn, der die Kasse zusammen mit Siegfried Täubel geprüft hatte, gerne bestätigte.

Wahlen zum Vorstand

Theo Staudenmaier fungierte als Wahlleiter bei der Wahl des Vorsitzenden, bei der Jürgen Mellinger im Amt bestätigt wurde.

Die weiteren Wahlergebnisse: zweiter Vorsitzender Mike Hasenstab; Schatzmeister Alexander Imhof; Stellvertreter Christian Spreitzenbarth; Schriftführer Manfred Schärpf; Stellvertreterin: Thea Watzlawek; Sportlicher Leiter: Michael Strasser; Stellvertreter: Thorsten Rütten, Rüdiger Meder und Christian Stich; Verantwortlicher Passwesen und Schiedsrichterwesen Danijel Kerec; Spielausschussmitglied Michael Strasser; Betreuer erste Mannschaft Silvia Gregori; Betreuer zweite Mannschaft Rüdiger Meder; Mitgliederverwaltung Joachim Mellinger; Clubheimbetrieb-Vermietung Jürgen Mellinger; Ausschuss für Verwaltung und wirtschaftliche Angelegenheiten Michael Gräser, Falko Günter, Heinz Hasenstab, Berthold Krämer, Manfred Kuhn und Markus Mai; Betreuer Homepage Michael Falk; Verantwortlicher Steuern und Abgaben Achim Günther; Kommission für Gebäudetechnik und Infrastrukturmaßnahmen Dietmar Traxler; Kassenprüfer Manfred Kuhn und Siegfried Täubel; Platzkassier Alexander Meidel, Holger Sinner, und Markus Trunk; Stadionsprecher Michael Gräser und Manfred Schärpf; Platzwarte Erich Kozickyi und Thomas Berlinger; Pressewart Bernd Stieglmeier; Spielberichte Berthold Kuhn; Stadionheft Joachim Mellinger; Fahnenabordnung Hartmut Fischer, Joachim Hilscher und Erich Kozickyi.

Generalversammlung 2013 2Von der Versammlung bestätigt wurden die Abteilungsleiter Alexander Pahr (Jugendleiter), Danjiel Kerec Rüdiger Meder, Thorsten Rütten (stellvertretende Jugendleiter); Burkhard Münch (AH-Abteilung), Markus Mai (AH-Stellvertreter); Michael Pfeifer (Goju-Ryu-Karateabteilung); Stefanie Hennig (Stellvertreterin); Wolfgang Bundschuh (Sportkarateabteilung);Nadine Keppler (Stellvertreterin).

Zum Schluss der Versammlung wurde außerdem eine moderate Erhöhung der Mitgliedsbeiträge für das nächste Jahr 2014 beschlossen. Die neuen Beiträge sind in einer Extra-Übersicht auf der HP zu finden.

 

 

Bericht-Highlights aus den Abteilungen

Bei der aktuellen Mitgliederversammlung der Eintracht standen weiterhin die Berichte der einzelnen Sparten auf dem Programm

AH-Abteilung

Der stellv. Vorsitzende Markus Mai berichtete von 17 Spielen und einem Gesamttorverhältnis von 128:82. Bei den Hallenfußballturnieren in Walldürn (FSV) und in Rosenberg sowie bei der Ü32-Kreismeisterschaft ging die AH-Mannschaft der Eintracht ebenso jeweils als Turniersieger hervor wie beim AH-Cup-Turnier beim eigenen Sportfest. Zudem war die Abteilung Ausrichter der Ü40-Kreismeisterschaft des Fußballkreises und belegte den dritten Platz. Die zurückliegend Spielzeit war insgesamt die erfolgreichste seit langem und auch durch die Verjüngung durch neue Spieler in den reihen des Traditionsteams der E93 sei man zuversichtlich, auch die nächsten Jahre ein ansprechendes Programm für ältere Fußballer anbieten zu können

Sportkarate

Lena Unangst zeigte auf, dass die Abteilung aktuell 307 Mitglieder zählt. Nach wie vor sei die Sportkarateabteilung eine der erfolgreichsten Gruppierungen der Region mit zahlreichen Meistern und Vizemeistern auf Landes- und Bundesebene. Die Altersstruktur in den 15 Gruppen reicht von vier bis bis ca. 70 Jahren. An besonderen Aktivitäten wurden ein Jugendtag zusammen mit dem Landesverband, zwei Dan-Prüfungen von Daniela Krassmann (1. Dan) und Renate Wink (2. Dan) und die Ausrichtung des "Regio Cup" mit 200 Kindern und Jugendlichen in der Nibelungenhalle durchgeführt.

Jugendabteilung

Stellvertreter Danijel Kerec berichtete u.a. über 200 Jugendliche und Kinder, die von 20 Trainern und Betreuern in zehn Mannschaften trainiert werden und wöchentlich über 20 Trainingsstunden absolvieren. Mit dem Abschneiden der einzelnen Mannschaften in der Verbandsrunde war man zufrieden, ebenso mit dem Trainingsbesuch. Zur Finanzierung der laufenden Ausgaben veranstaltete die Jugendabteilung wieder ein großes Jugendturnier beim Sportfest sowie Anfang des Jahres ein Hallenfußballturnier.

Goju-Ryu-Karateabteilung

Michael Pfeifer zeigte in seinem Bericht auf, dass die Abteilung derzeit 63 Mitglieder zählt. Als "Hauptevents" nannte er die Teilnahme an verschiedenen Lehrgängen sowie an Gürtelprüfungen. Sieben Aktive nahmen an einem Prüfungslehrgang mit Graduierung zum nächsthöheren Gürtel im Juni teil. Ein weiterer Prüfungslehrgang fand im Dezember statt.

Fußballabteilung

Der sportliche Leiter Michael Strasser verdeutlichte, dass die erste Mannschaft nach ihrem Abstieg aus der Landesliga im Jahr 2011 in der Verbandsrunde 2011/12 unter ihrem neuen Trainer Erhard Walz den fünften Platz in der Kreisliga belegte, und dass die Mannschaft dort derzeit auf dem ersten Platz und damit an der Tabellenspitze rangiert. Die zweite Mannschaft belegte nach Beendigung der Verbandsrunde 2011/12 unter ihrem neuen Trainer Jens Keilbach den achten Platz und nimmt momentan den siebten Platz in der A-Klasse ein. Sein besonderer Dank galt den Trainern Erhard Walz (erste Mannschaft) und Jens Keilbach (zweite Mannschaft).

(bs/mm)

   
© MLFK
CPR Certification Online