Eintracht -Großeicholzheim 9:1

Gleich zu Beginn hatten die Walldürner drei gute Möglichkeiten, die aber noch vertan wurden. Nach 12 Minuten gab der SR einen berechtigten Foulelfmeter, den aber der auswärtige Torhüter gegen Goldschmidt hielt. In der 17. Minute strich ein Freistoss von Hertel durch Freund und Feind hindurch, prallte aber am Pfosten ins Feld zurück. Endlich nach 25 Minuten fasste sich Hertel ein Herz, zog aus 20 Metern ab und erzielte das 1:0. Garics Flanke und "Goldies" Kopfball wurde auch eine Beute des Gäste-Keepers. In der 38. Minute schaffte dann Goldschmidt im Nachsetzen doch das 2:0. Kurz vor der Pause verkürze der SVG durcdh Dutt nach einem Freistoss auf 2:1. Die Walldürner waren wohl in der Pause vom Trainer aufegrüttelt worden,denn schon nach 3 Minuten war Goldschmidt frei durch, spielte noch den Torwart aus und erzielte das 3:1. In der nächsten Aktion trat Hertel einen 25m-Freistoss, den Torwart Diener schön um den Pfosten drehte, wobei er sich verletzte, weil er mit der Schulter gegen den Pfosten flog, konnte aber weiterspielen. In der Folge fehlte bei mehreren guten Torchancen vor der Torlinie nur der letzte Drücker um das Leder über dieselbige zu bugsieren. Aber der Torreigen wurde fortgeführt: nach Flanke von Goldschmidt verwertete René Haun per Kopf zum 4:1. Das 5:1 im zweiten Nachschuss ging auf die Kappe wiederum von Goldschmidt. Die tapferen Gäste wehrten sich weiterhin verzweifelt gegen den Walldürner Spielfluss, konnten diesen aber nicht mehr entscheidend stören. Nach einer Riesenchance für die Gäste, die Kevin Fischer zunichte machte, erzielte Goldschmidt das 6:1. Und auch Rudi Wink trug sich in die Torschützenliste mit dem 7:1 ein. Stefan Berberich setzte mit dem 8:1 den vermeintlichen Schlusspunkt. Doch in der Nachspielzeit foulte der Großeicholzheimer Schlussmann den durchgebrochenen Steigerwald im Straufraum und wurde daraufhin mit Rot bestraft. Garic verwandelte den Strafstoss zum verdienten 9:1 Endstand.


Tore:

1:0 (25. Hertel)
2:0 (38. Goldschmidt)
2:1 (43.)
3:1 (47. Goldschmidt)
4:1 (62. Haun)
5:1 (68. Goldschmidt)
6:1 (72. Goldschmidt)
7:1 (75. Wink)
8:1 (88. Berberich)
9:1 (90. Garic).

Aufstellung:

Kevin Fischer
Ruben Paar (60. Stefan Spreitzenbarth)
Alexander Kuhn
Tomislav Garic
Stefan Goldschmidt (81. Marcel Berberich)
Christoph Hertel
Rudi Wink (77. Marcel Steigerwald)
Stefan Berberich
Marcel Talkner
Benjamin Fischer
Rene Haun

 

   
© MLFK
CPR Certification Online