Altheim - Eintracht 1:2

Walldürn begann mit schnell vorgetragenen Angriffen, die meist jedoch im Tor- oder Seitenaus endeten. Altheim versuchte den Ball länger in den eigenen Reihen zu halten, kam so aber nur zu wenigen gefährlichen Szenen. Erwähnenswert eine Möglichkeit von Thomas Münch, dessen Schuss an der Querlatte entlang tänzelte. Richtig gefährlich wurden die Gäste erst, als Altheims Torsteher das Leder nicht festhalten konnte, ein Eintracht-Spieler zur Stelle war und sich die Gelegenheit nicht entgehen ließ. Gleich nach der Halbzeitpause erhöhten die Gäste auf 0:2. Ein Kopfball nach einem Eckstoß sprang von der Unterkante der Latte ins Tor. Altheim versuchte danach lange Zeit den Druck auf das Eintracht Tor zu erhöhen, doch kaum ein Angriff kam durch die gut gestaffelte Abwehr. Die besseren Chancen erarbeiteten sich die Gäste. Der Anschlusstreffer in der 86. Minute durch Dashmir Mergja kam zu spät. Selbst als Walldürn gegen Ende etwas hektisch wirkte, gelang es dem VfB nicht mehr, Kapital daraus zu schlagen.
(Quelle: fnweb)


Tore:

0:1 (29. Goldschmidt)
0:2 (49. Goldschmidt)
1:2 (89.)

Aufstellung:

Kevin Fischer
Max Steinfeld
Thorsten Mechler (72. Ruben Paar)
Stefan Spreitzenbarth
Stefan Goldschmidt
Rudi Wink
Stefan Berberich
Marcel Talkner
Benjamin Fischer
Mario Turra (12. Christoph Hertel)
Andre Haun (88. Fabian Buschmann)

 

   
© MLFK
CPR Certification Online