Eintracht - Heidersbach 0:1

Eine weitere Spitzenpartie entwickelte sich in Walldürn und die Gäste aus Heidersbach hatten durch Kirmse die erste vielversprechende Möglichkeit, die jedoch von der Eintracht-Abwehr geklärt werden konnte. Die Heidersbacher hatten zunächst mehr vom Spiel und die Gastgeber verlegten sich aufs Kontern. Bei einer torreifen Aktion der Gastgeber hätte der Schiedsrichter eigentlich auf Handspiel entscheiden müssen, aber der Pfiff blieb aus. Nach 30 Minuten war Goldschmidt nach Kopfballvorlage aussichtsreich durch, aber der Torschuss strich am Lattenkreuz vorbei. So ging es mit 0:0 in die Pause. Die zweite Hälfte begann für die Walldürner vielversprechend: denn sofort gab es eine torreife Situation, aber Hertel brachte seinen Torschuss nicht unter. In der Folge versuchten die Platzherren mehr Druck aufs Heidersbacher Gehäuse zu entwickeln, aber Turras Geschoss aus 20 m strich noch knapp am Tor vorbei. Nach 60 Minuten hatte der Schiedsrichter eine unrühmliche Einlage, als er einem Walldürner Spieler nach Foul vom Gegner Gelb-Rot zeigte. In der 73. Minute zeigte der SR bei einer elfmeterreifen Situation für die Gastgeber nicht auf den Punkt und wenig später erzielten die Gäste das 0:1 durch S. Scheuermann. Kurz vor Schluss konnten die Einheimischen zwei Riesentorchancen nicht im Tor unterbringen, so dass es bei der ersten Heimniederlage der Eintracht in dieser Saison blieb.


Tore:

0:1 (75.)

Aufstellung:

Kevin Fischer
Max Steinfeld
Stefan Spreitzenbarth (74. Thorsten Mechler)
Alexander Kuhn
Stefan Goldschmidt
Christoph Hertel (53. Fabian Buschmann)
Rudi Wink
Stefan Berberich
Rene Haun (87. Andre Haun)
Benjamin Fischer
Mario Turra

   
© MLFK
CPR Certification Online